Wirtschaft : Datenverarbeitung: Hohe Führungsgehälter

GUMMERSBACH (ADN).Die Gehälter von Führungskräften in Unternehmen der Datenverarbeitung (DV) sind in diesem Jahr überdurchschnittlich gestiegen.Sie legten in Westdeutschland im Schnitt um fünf Prozent zu, wie die Kienbaum Vergütungsberatung (Gummersbach) in einer am Montag veröffentlichten Gehaltsstudie ermittelte.Fachkräfte erhielten sogar 5,6 Prozent mehr Geld.Ein Leiter für Programmierung verdiente jährlich 142 000 DM, ein Systementwickler 106 000 DM und ein Arbeitsvorbereiter 86 000 DM.

Allerdings hängt die Höhe der Jahresbezüge im Einzelfall von einer Vielzahl von Faktoren ab.Dazu gehört Kienbaum zufolge ganz wesentlich die Größe des Unternehmens und damit die Hierarchieebene, die einen Unterschied von mehreren Prozent bewirken kann.Ins Gewicht fallen könnten ferner Berufserfahrung, Ausbildung und Dauer der Firmenzugehörigkeit.

Auch die regionale Lage des Unternehmens beeinflußt die Gehaltshöhe, wobei das in den einzelnen Berufsbereichen unterschiedlich geschieht.So verdienen beispielsweise in Köln technische Fachkräfte (Programmierung, Entwicklung, Analytik) zwei Prozent mehr als im bundesweiten Durchschnitt.Bei technischen Führungskräften fällt das Gehalt dagegen fünf Prozent geringer aus.Für Frankfurt (Main) wiederum gilt, daß kaufmännische Führungskräfte (Vertrieb, Marketing, Schulung, Beratung) elf Prozent mehr und Fachkräfte sogar 14 Prozent mehr verdienen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben