Wirtschaft : Dax erholt sich

-

Berlin (Tsp). Der Dax hat sich am Mittwochabend kräftig erholt und fast alle Tagesverluste wettgemacht. Die Zustimmung der irakischen Führung zur UNResolution sei an der Frankfurter Börse mit Erleichterung aufgenommen worden, berichteten Händler. Am Nachmittag war der Dax zeitweise unter die psychologisch wichtige Marke von 3000 Punkten gerutscht. Händler nannten die Rede des US-Notenbankpräsidenten Greenspan als Belastungsfaktor. Hinzu kämen anhaltende Konjunktursorgen.

Zum Börsenschluss war der Dax um 1,59 Prozent schwächer bei 3066,42 Punkten. Der M-Dax sank um 0,12 Prozent auf 3116,81 Punkte und der Nemax 50 am Neuen Markt verlor 1,55 Prozent auf 418,90 Punkte. Siemens-Titel gaben um 1,64 Prozent auf 43,90 Euro nach. Der Technologiekonzern hat seinen Gewinn im abgelaufenen Geschäftsjahr trotz der weltweiten Hightech-Krise zwar gesteigert, beim Ausblick für das laufende Geschäftsjahr 2002/2003 blieb Siemens jedoch zurückhaltend. Mit Infineon (minus 5,86 Prozent auf 8,03 Euro) und SAP fielen auch andere Technologiewerte in die Verlustzone. Auch die Deutsche Telekom stand einmal mehr im Mittelpunkt. Der Kurs gab um 2,01 Prozent auf 11,23 Euro nach. RWE-Aktien fielen um 2,67 Prozent auf 30,60 Euro. Der Überschuss lag etwas unter den Erwartungen der Analysten.

Am Rentenmarkt fiel der Rex um 0,03 Prozent auf 116,24 Punkte. Der Bund-Future sank um 0,2 Prozent auf 112,02 Punkte. Die Umlaufrendite wurde von der Bundesbank bei 4,15 (Dienstag: 4,14) Prozent ermittelt. Der Kurs des Euro fiel leicht. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs bei 1,0068 (Dienstag: 1,0081) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9932 (0,9920) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben