Wirtschaft : Dax legt Verschnaufpause ein

-

(akz). Am Deutschen Aktienmarkt kannten fast alle Werte am Mittwoch nur eine Richtung – nach unten. „Nach den kräftigen Kursaufschlägen in der jüngsten Vergangenheit legt der Dax eine Verschnaufpause ein“, kommentierte ein Aktienstratege das Marktgeschehen. Vor allem Gewinnmitnahmen bei den Finanztiteln zogen die Standardwerte nach unten. Auch der festere EuroKurs zum Dollar belastete den Handel. Der Deutsche Aktienindex verlor bis zum Börsenschluss 2,5 Prozent auf 3490,60 Punkte. Der Tec-Dax fiel um 2,36 Prozent auf 529,13 Punkte.

Es gab nur ein Papier, das in der Gewinnzone lag: Altana-Aktien gewannen 0,11 Prozent auf 52,97 Euro. BMW-Aktien lagen zunächst im Plus, drehten zum Börsenschluss im Sog fallender Kurse dann aber noch leicht ins Minus. Der Münchner Autobauer hatte auf der Auto-Ausstellung in Tokio seine Gewinnziele für 2003 bekräftigt. Größter Verlierer war die Hypo-Vereinsbank, deren Papiere 6,18 Prozent abgaben. Händler begründeten die Verluste mit Gewinnmitnahmen und einem negativen Analystenkommentar. Auch Commerzbank-Aktien gaben um 4,33 Prozent nach. Münchener Rück-Titel verloren 4,25 Prozent auf 99,69 Euro. „Die Finanzwerte stehen bei den Gewinnmitnahmen an erster Stelle, schließlich sind sie zuletzt besonders gut gelaufen", begründete ein Händler die starken Verluste.

Am Rentenmarkt lag der Bund Future unverändert bei 113,10 Punkte. Der Rex legte um 0,09 Prozent auf 117,14 Punkte zu. Die Umlaufrendite fiel auf 4,01 (Vortag: 4,03) Prozent. Der Euro stieg im Vergleich zum US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1694 (1,1623) Dollar fest.

0 Kommentare

Neuester Kommentar