Wirtschaft : Dax verliert

-

Berlin - Der Dax ist am Dienstag schwachen Vorgaben aus den USA und Japan sowie nach der Veröffentlichung von US-Konjunkturdaten tiefer ins Minus gerutscht. Der Leitindex fiel bis zum Handelsschluss um 0,7 Prozent auf 6553 Zähler. Der M-Dax gab um 1,1 Prozent auf 9206 Punkte nach. Für den Tec-Dax ging es um 1,9 Prozent auf 725 Zähler nach unten. Händler verwiesen auf Gewinnmitnahmen, nachdem der Dax zuletzt gut gelaufen sei. Nachrichten zu einzelnen Werten gebe es kaum, und entsprechend dünn sei das Handelsvolumen. Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte in den USA sind im November überraschend kräftig gestiegen. Zudem legte die Zahl der Hausbaubeginne im November stärker als erwartet zu. Dax-Gewinner war die Post-Aktie mit einem Plus von 0,8 Prozent. Größter Verlierer war Fresenius Medical Care mit einem Minus von 2,2 Prozent.

Am Rentenmarkt kletterte die durchschnittliche Umlaufrendite auf 3,86 (Montag: 3,83) Prozent. Der Rex sank um 0,08 Prozent auf 117,33 Punkte. Der Bund-Future verlor 0,18 Prozent auf 116,94 Zähler. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3158 (Montag: 1,3095) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7600 (0,7637) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar