DER DEUTSCHE : Karl Albrecht

Die Aldi-Brüder Karl und Theo Albrecht machen sich rar. Es gibt keine Interviews, keine Fotos. Die Gründer des erfolgreichen Discounters Aldi meiden die Öffentlichkeit. Wohl auch, weil Theo 1971 entführt wurde und erst nach 17 Tagen gegen ein Lösegeld von sieben

Millionen Mark wieder freikam. Karl (88) schafft es mit einem Vermögen von 27 Milliarden Dollar knapp unter die Top Ten der weltweit Reichsten. Theo (85) kommt mit 23 Milliarden Dollar immerhin auf Rang 16. Nach Angaben von Marktforschern umfasst das Aldi-Netz inzwischen knapp 8500 Filialen auf drei Kontinenten mit einem Bruttoumsatz von gut 45 Milliarden Euro (2007). Die Handelswelt haben sich die beiden schon 1961 untereinander aufgeteilt: Während Theo bei Aldi Nord in Essen die Fäden zieht, steht Karl in Mülheim an der Ruhr Aldi Süd vor. mot

0 Kommentare

Neuester Kommentar