Wirtschaft : Der Herausforderer

-

Der weltgrößte Mobilfunkkonzern Vodafone ist seit der Übernahme von Mannesmann im Jahr 2000 auf dem deutschen Markt. Der damalige Chef Chris Gent setzte allein auf Mobilfunk – außer in Deutschland. Dort kam mit Mannesmann nebem dem Mobilfunkbetreiber D2 auch die Festnetztochter Arcor in den Konzern. Für diese fand sich kein Käufer. Jetzt ist ein Verkauf offenbar vom Tisch: Vodafone D2 und Arcor sollen gemeinsam ein Paket aus Mobilfunk und schnellem Internetzugang anbieten. Arcor schrieb im Geschäftsjahr 05/06 erstmals schwarze Zahlen. Vodafone hatte Mannesmann gekauft, als Telekom-Aktien am teuersten waren. Hohe Abschreibungen auf den Buchwert von Mannesmann führten jetzt zu einem Rekordverlust. Deutschland, mit 29,2 Millionen Mobilfunkkunden und einem Umsatz von 8,4 Milliarden Euro, ist für Vodafone der wichtigste Markt. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen verdiente Vodafone hier fast vier Milliarden Euro. vis

0 Kommentare

Neuester Kommentar