DER RETTUNGSFONDS : So funktioniert er

Der Sonderfonds Finanzmarktstabilisierung Soffin wurde Mitte Oktober 2008 geschaffen. Er ist mit 480 Milliarden Euro ausgestattet und soll die Vertrauenskrise im Bankensystem beenden. Der Fonds steht auf drei Säulen. Die erste besteht aus staatlichen Garantien für Anleihen und sonstige Verbindlichkeiten der Banken. So soll vor allem der Geldhandel zwischen den Banken wieder in Schwung kommen. Die zweite Säule sind Kapitalhilfen für angeschlagene Institute. So soll die oft ausgedünnte Eigenkapitalbasis der Banken gestärkt wurden. Bisher ist lediglich bekannt, dass die Commerzbank solche Hilfen in Anspruch genommen hat. Dritte Säule sind Aufkäufe kritischer Wertpapiere. Diese Möglichkeit soll nachrangig genutzt werden.stek

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben