Wirtschaft : Deutsche Bahn verdoppelt ihren Gewinn

Eva Buscher

Berlin - Die Deutsche Bahn wird ihren Gewinn in diesem Jahr „mehr als verdoppeln“. Das kündigte der Vorstandsvorsitzende Hartmut Mehdorn am Mittwoch in Berlin an, ohne genaue Zahlen zu nennen. Da die Bahn im vergangenen Jahr einen Gewinn von 253 Millionen Euro erwirtschaftet hatte, müsste sie nun bei mehr als 500 Millionen Euro liegen. Bisher war der Staatskonzern von rund 420 Millionen Euro Gewinn für 2005 ausgegangen.

Für die Erfolge der Bahn spielten neben dem Personenverkehr die Bereiche Logistik und Service eine große Rolle, sagte Mehdorn. Durch den Kauf des US-Frachtunternehmens Bax steigt die Bahn zum weltweit zweitgrößten Logistikkonzern nach der Deutschen Post auf. Die Bahn engagiere sich damit auf einem Markt, der auch weiterhin jährlich in zweistelligen Raten wachsen werde, sagte Mehdorn. Zudem biete der Kauf von Bax ein großes Einsparpotenzial.

Den Dienstleistungsbereich möchte die Bahn ebenfalls ausbauen. Im nächsten oder im übernächsten Jahr will der Konzern seinen EDV-Service auch anderen Unternehmen anbieten können. Die Bahn hofft zudem, sich mit ihrer Bewerbung um den Aufbau eines digitalen Sicherheits-Funknetzes für den Bund durchsetzen zu können. Die Bahn-Tochter DB Telematik überwacht den Zugverkehr mittels Funk.

Auch im Personenverkehr sieht die Bahn ihre Entwicklung positiv. Mehdorn kündigte an, der bisher defizitäre Fernverkehr werde noch Ende des Jahres oder Anfang 2006 in die Gewinnzone gebracht. Schon im ersten Halbjahr dieses Jahres legte der Fernverkehr beim Umsatz um fast neun Prozent auf 1,5 Milliarden Euro zu. Im Vorjahr hatte die Bahn in dieser Sparte noch mehr als 200 Millionen Euro verloren. Der Fernverkehr verzeichne seit einiger Zeit deutliche Passagierzuwächse. Allerdings hatte die Bahn zuletzt mehrfach die Preise angehoben.

Im Personenverkehr wolle sich die Bahn auch weiter bemühen, näher auf die Bedürfnisse der Kunden einzugehen, erklärte der Bahnchef. Als nächsten großen Schritt in diese Richtung sieht Mehdorn die geplanten Parkhäuser des Konzerns. „Ähnlich wie am Flughafen sollen auch Bahnreisende die Garantie haben, ihr Auto am Bahnhof abstellen zu können.“ Wer ein Ticket erster Klasse kauft, dem soll bald ein reservierter Parkplatz am Bahnhof zur Verfügung stehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben