Wirtschaft : Deutsche Bank erhöht Aktienquote

Frankfurt am Main - Die Deutsche Bank hat die Aktienquote in ihrem Portfolio börsennotierter Indexfonds (ETFs) zu Jahresbeginn leicht erhöht. Die Anlagestrategen hätten den Aktienanteil auf 35 Prozent heraufgesetzt, teilte das Institut am Mittwoch mit. Den Dax haben die Strategen weiterhin mit zehn Prozent gewichtet und verweisen auf die anhaltend starke deutsche Wirtschaft. Der Euro- Stoxx Select Dividend 30 Index bleibt mit fünf Prozent gewichtet, der Stoxx 600 Health Care NR Index mit zehn Prozent. „Außerdem behalten wir Banken und Versorger im Portfolio, weil das die beiden einzigen Sektoren sind, die 2010 eine negative Wertentwicklung abgeliefert haben und unserer Ansicht nach Aufholpotenzial besitzen“, sagte ETF-Stratege Lars Slomka. Beide Sektoren bleiben mit jeweils 7,5 Prozent vertreten. Auf fallende Kurse setzen die Strategen bei europäischen Staatsanleihen. „Unsere Volkswirte erwarten, dass sich die Zinsniveaus, ausgehend von den Rekordtiefs von 2010, allmählich wieder normalisieren werden“, sagte Slomka. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben