Deutschland-Trikot : Sternstunden für Adidas

Wie der Ausrüster der Fußballnationalmannschaft am deutschen WM-Titel verdient. Und warum die Fans auf das Original-Trikot mit dem vierten Stern noch warten müssen.

von
Neues Fan-Trikot der Fußball-Nationalmannschaft mit vier Sternen. Der Sportartikelhersteller Adidas, Sponsor und Ausrüster der deutschen Fußballnationalmannschaft, rechnet nach eigenen Angaben damit, in diesem Jahr rund zwei Milliarden Euro mit Fußball-Produkten zu erlösen.
Neues Fan-Trikot der Fußball-Nationalmannschaft mit vier Sternen. Der Sportartikelhersteller Adidas, Sponsor und Ausrüster der...Foto: dpa

Nach dem Titelgewinn der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien sind vor allem Trikots der erfolgreichen Elf heiß begehrt. Bereits in den vergangenen Tagen hatte es im Internet und bei den Einzelhändlern einen großen Ansturm auf die weißen Leibchen von Adidas mit den drei Sternen auf der linken Brust gegeben. Der süddeutsche Sportartikelhersteller ist offizieller Ausrüster der beiden Finalteilnehmer Deutschland und Argentinien. Laut Adidas waren die Trikots, in deren Pendants sich die deutsche Nationalmannschaft am Sonntag im Stadion von Rio de Janeiro den Weltmeistertitel erkämpfte, am Tag nach dem Sieg so gut wie ausverkauft. „Adidas konnte kaum noch nachliefern“, sagte der Präsident des mehr als 2500 Mitgliedsunternehmen zählenden Verbandes Deutscher Sportfachhandel (VDS), Werner Haizmann. „Jetzt warten alle auf die neuen Trikots mit den vier Sternen.“

Die Produktion ist erst nach dem Sieg angelaufen

Der vierte Stern auf dem künftigen Trikot der deutschen Nationalelf steht für den vierten Weltmeistertitel der Deutschen. Allerdings werden sich die Fans noch einige Zeit gedulden müssen, bis sie das künftige Nationaltrikot der Deutschen auch tatsächlich in Händen halten können: Die Produktion der Fußballleibchen in China ist erst unmittelbar nach dem Sieg in Brasilien am Sonntagabend angelaufen. Aus dem Reich der Mitte kommen die Trikots auf dem teuren Luftweg nach Deutschland – gewöhnlich gelangt die Ware von den asiatischen Zulieferern wesentlich preisgünstiger per Schiff auf die großen Märkte in Europa und Amerika. Neben den offiziellen Trikots lässt Adidas zusätzliche Fan-T-Shirts in Deutschland mit dem Siegermotiv bedrucken.

Frühestens in zwei Wochen sind die Trikots in den Läden

Frühestens in zwei Wochen könnten die begehrten Textilien in den Kaufhausregalen und bei Einzelhändlern liegen, heißt es. Jogi Löw, Philipp Lahm und Co können den Empfang in der Hauptstadt am Dienstag allerdings dennoch im standesgemäßen Weltmeister-Outfit absolvieren: Eine Handvoll Trikots hat Adidas bereits im Vorfeld des Finales mit dem vierten Stern beflocken lassen.

Adidas erwartet Fußball-Umsatzrekord

Wegen der gewöhnlich langen Vorlaufzeiten, die die Produktion in Asien und der Transport benötigen, verkaufen die Sportausrüster die weitaus meisten WM-Artikel schon Monate im Voraus an ihre Kunden im Einzelhandel. Adidas-Chef Herbert Hainer rechnet in diesem Jahr mit einem Fußball-Umsatz von mindestens zwei Milliarden Euro – so viel wie noch nie. Mehr als acht Millionen verkaufte Trikots und über 14 Millionen WM-Bälle hat er bereits fest eingeplant. Im Duell mit dem Erzrivalen Nike rührte Hainer noch einmal kräftig die Werbetrommel: „Diese WM war für Adidas ein herausragender Erfolg und unterstreicht eindeutig unsere Position als die weltweit führende Fußballmarke“, erklärte er. Der US-Konzern Nike, der Adidas bereits als weltgrößter Sportausrüster überholt hat, war den Deutschen zuletzt auch im Fußballgeschäft auf die Pelle gerückt. An der Börse waren Adidas-Papiere zu Wochenbeginn stark gefragt. Die Aktie setzte sich am Montag mit einem Plus von 2,7 Prozent an die Spitze im Leitindex Dax.

Neben Adidas dürfte auch der englische Fußball-Spitzenklub Manchester United vom goldenen Image der Deutschen Kicker profitieren: Auch die Mannschaft von „ManU“ wird ab der Saison 2015/1016 in Adidas-Bekleidung und Schuhwerk in den Stadien der Premier League auflaufen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben