Wirtschaft : Die Anleger halten sich zurück

-

Berlin – An den deutschen Aktienmärkten bestimmten am Donnerstag Zinsängste die Entwicklung. Zwar beließ die Europäische Zentralbank den Leitzins erwartungsgemäß bei 3,75 Prozent, doch wird nun eine Zinserhöhung im Juni befürchtet. Entsprechend zurückhaltend verhielten sich die Anleger. Zudem fehlte es an richtungsweisenden Meldungen.

Nachdem er noch zu Beginn der Börsensitzung im Plus gelegen hatte, bröckelte der Dax im Tagesverlauf ab und notierte zum Schluss des Xetra-Handels bei 7415,33 Punkten (minus 0,8 Prozent). Auch der Tec-Dax gab leicht nach.

Die jüngsten Zahlen der Telekom wurden sehr gemischt aufgenommen. Zudem droht vom heutigen Freitag an ein Arbeitskampf bei dem Konzern. Bis gegen 17 Uhr kam die Aktie kaum voran.

Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 4,26 (Vortag: 4,25) Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,02 Prozent auf 115,26 Punkte. Der Bund Future fiel um 0,03 Prozent auf 113,53 Punkte. Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3527 (Vortag: 1,3535) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7393 (0,7388) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar