Wirtschaft : Die Gewinne steigen um 20 Prozent

Der weltweit größte Uhrenproduzent, die Bieler Swatch Group, hat im vergangenen Jahr ein Rekordergebnis erzielt. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um elf Prozent auf 3,626 Milliarden Franken (4,4 Milliarden Mark). Beim Gewinn rechnet Swatch sogar mit einem Wachstum von mehr als 20 Prozent. 1998 hatte der Konzern einen Gewinn von 433 Millionen Mark ausgewiesen, was einer Zunahme von 7,5 Prozent entsprach. Bei den Fertiguhren steigerte Swatch die Verkäufe 1999 um 14,4 Prozent auf 3,3 Milliarden Mark. Besonders dynamisch verlief der Absatz von Luxusuhren, wo der Umsatz in der zweiten Jahreshälfte um rund 30 Prozent stieg. Bei den elektronische Systeme führte die Verrechnung von 66,7 Millionen Mark, die Swatch für den Antrieb des Kleinautos Smart mit dem früheren Joint-Venture-Partner MCC/Mercedes vorgesehen hatte, zu einem Umsatzminus von 1,3 Prozent auf 457,6 Millionen Mark.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben