Wirtschaft : „Die Kunden zögern“

-

Herr Bürkl, nach der Wahl ist die Situation verwirrend. Wird das Konsumklima darunter leiden?

Das wird davon abhängen, wie schnell es zu einer stabilen Regierung kommt. Wenn sich bis zur nächsten Umfrage im Oktober eine große Koalition auf ein Programm einigt, könnte das Konsumklima wieder steigen.

Wäre eine große Koalition eine gute Lösung?

Aus Verbrauchersicht wäre sie sicher vernünftig. Eine schwarz-gelbe Koalition mit einer Mehrwertsteuererhöhung wäre für die Verbraucher nicht die beste Lösung gewesen. Ich vermute, dass die Verbraucher jetzt damit rechnen, nicht mehr ganz so stark belastet zu werden, wie befürchtet.

Sie glauben nicht an eine Mehrwertsteuererhöhung in einer großen Koalition?

Man kann eine Erhöhung natürlich nicht ganz ausschließen, aber sie ist immerhin unwahrscheinlicher geworden.

Mit welchem Personal sollten Union und SPD eine große Koalition bilden?

Aus Sicht der Verbraucher spielt das Personal nicht so eine große Rolle. Entscheidend ist, dass die Regierung mit einer Stimme spricht und Reformen auf den Weg bringt.

Rolf Bürkl ist Marktforscher bei der GfK. Das Gespräch führte Stefan Kaiser

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben