Wirtschaft : Die neuen Tarife

-

Die Bahn erhöht ihre Preise gestaffelt nach Streckenlänge. In der 2.Klasse gelten ab 12. Dezember folgende Tarife: Bis zu einer Entfernung von 150 Kilometern gibt es im Vergleich zu heute keine Veränderung , bei 150 bis 400 Kilometern werden 3,4 Prozent mehr für Fahrkarten fällig, bei 400 bis 750 Kilometern 4,2 Prozent mehr . Der Höchstpreis für eine Fahrt bleibt bei 111 Euro . In der 1.Klasse steigt der Fahrpreis um fünf bis sechs Prozent . Die Preise für die Bahncard 25 und 50 bleiben unverändert . Mit einer Bahncard gekaufte Tickets, gelten künftig in bis zu 66 Städten vor und nach der Bahnfahrt als Fahrkarte für den Nahverkehr.

NAHVERKEHR

Das Fahren mit Regionalzügen soll bei einer Distanz von bis zu 100 Kilometern um 3,9 Prozent und bis 300 Kilometern um 3,3 Prozent teurer werden. Bei noch längeren Strecken bleiben die Preise gleich. Bei Monatszeit- und Monatsausbildungskarten ist ein Aufschlag von 3,3 Prozent , bei Wochenzeit- und Wochenausbildungskarten von 3,9 Prozent geplant. Auch die Ländertickets werden bis zu vier Euro teurer , gelten dafür aber – mit Ausnahmen – auch am Wochenende . Das Schöne-Wochenende-Ticket kostet künftig zwei Euro mehr (30 Euro am Automaten, 32 Euro am Schalter). hop

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben