Wirtschaft : Die Notenbank muss Härte zeigen (Kommentar)

Martina Ohm

Seit den 80er Jahren hat die Weltwirtschaft nicht mehr ein solches Tempo an den Tag gelegt. Mit 4,5 Prozent veranschlagen die Volkswirte das globale Wachstum für das laufende Jahr. Während die asiatischen Volkswirtschaften von einer lockeren Geld- und Finanzpolitik profitieren, haben die USA die fünf Zinserhöhungen durch die US-Notenbank seit Sommer letzten Jahres gut verkraftet. Zu gut, denn der Wirtschaftsaufschwung in den Staaten schlägt mit neun Jahren alle Rekorde. Das wäre an sich noch nicht beklagenswert. Doch konnte sich mit der Zeit ein Inflationspotenzial aufbauen, das die US-Notenbank nun womöglich zu einer schärferen Gangart zwingt. Bereits melden sich Kritiker zu Wort, die der Währungsbehörde vor der Zinswende Mitte letzten Jahres im blinden Glauben an die Deflations-Theoretiker eine fast fahrlässige Politik des billigen Geldes betrieben zu haben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben