Wirtschaft : DIW: Der Aufschwung wird stärker

-

IN FAHRT

Das Wachstum in Deutschland gewinnt an Schwung. Zwischen April und Ende Juni dürfte das Bruttoinlandsprodukt um 0,7 Prozent im Vergleich zum Vorquartal zugenommen haben, hat das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) berechnet. Ende 2005 hatte die Wirtschaft noch stagniert , Anfang dieses Jahres lag das Plus bei 0,4 Prozent.

NACHFRAGE ZIEHT AN

Triebfeder sei die bessere Lage auf dem Bau. Aber auch die Geschäfte der Industrie entwickelten sich immer besser. „Im Gegensatz zur Nachfrage aus dem Ausland nimmt derzeit die Inlandsnachfrage deutlich zu.“ Konsumgüterhersteller verzeichneten einen steten Auftragsanstieg. „Dies deutet darauf hin, dass der private Konsum im laufenden Jahr eine Stütze der Konjunktur sein dürfte“, hieß es. 2006 werde es 1,8 Prozent Wachstum geben, erwartet das DIW. Vor allem die Steuererhöhungen dürften die Dynamik 2007 auf 1,4 Prozent abbremsen. brö

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben