Wirtschaft : Dow-Jones-Sprung zieht europäische Börsen

BERLIN (jojo).Die deutschen Börsen haben ihre Aufwärtsbewegung am Mittwoch fortgesetzt.Nachdem der Dow-Jones-Index am Dienstag um 3 Prozent geklettert war, legte der Dax am Mittwoch knapp 1,4 Prozent oder 56,28 auf 4103,65 Zähler zu.Im vorbörslichen Computerhandel hatte das Börsenbaromter sogar schon 4196,75 Punkte erreicht.Die Nebenwerte im M-Dax entwickelten sich weit weniger dynamisch und gewannen nur 2,77 auf 3882,70 Punkte.Den Kursrückfall auf dem Parkett im Laufe des Handels begründeten einige Händler mit der Furcht, der plötzlichen Hausse in New York könnte am Nachmittag eine Korrektur folgen.Am Dienstag hatte der Dow-Jones mit 257,36 Punkten auf 7879,78 Zähler den bisher punktemäßig deutlichsten Gewinn verzeichnet und damit an nur einem Tag die Verluste der Vorwoche fast wieder wettgemacht.In der vergangenen Woche war das Börsenbarometer um insgesamt 265 Punkte gesunken. Auch an anderen europäischen Börsen stiegen die Kurse.In Mailand legte der Mibtel um 1,04 Prozent zu, in London stieg der FT-Index um knapp ein Prozent.Die in den vergangenen Tagen von Kursverlusten gebeutelten asiatischen Börsen konnten ebenfalls zulegen: Singapur schloß mit plus 1,3 Prozent, Hongkong verbuchte einen Zuwachs von sieben Prozent, ebenso Jakarta.Manila gewann 2,5 Prozent.Der Nikkei-Index in Tokio machte 2,26 Prozent gut. Der Höhenflug des Dollar hingegen scheint zunächst einmal gestoppt.Zum Fixing lag der Greenback bei 1,8228 DM nur unwesentlich höher als am Vortag mit 1,8192 DM.Am Vormittag war der Dollar noch mit über 1,83 DM gehandelt worden.Das britische Pfund rutschte unter 2,90 DM und wurde mit 2,8995 DM gefixt. Am Rentenmarkt blieb die Umlaufrendite unverändert bei 5,16 Prozent, der Rex verharrte bei 110,23 Punkte.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben