Wirtschaft : Eckert & Ziegler AG: Starkes Umsatzplus

af

Die Eckert & Ziegler AG, Spezialist für schwach radioaktive medizinische Komponenten, erzielte im vergangenen Geschäftsjahr das beste Ergebnis der Firmengschichte. Wie das Unternehmen am Mittwoch in Berlin mitteilte, konnte der Umsatz um 140 Prozent auf knapp 24 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden. Das Vorsteuerergebnis nach US-GAAP stieg auf mehr als 2,5 Millionen Euro; im Geschäftsjahr 1999 lag es bei nur 21 000 Euro. Eckert & Ziegler investierte etwa 20 Millionen Euro in neue Produktionsanlagen sowie Beteiligungen und den Kauf des Strahlenquellengeschäftes der amerikanischen DuPont Pharmaceuticals. Hierfür hatte das Berliner Unternehmen im Sommer eine Kapitalerhöhung über rund 18 Millionen Euro platziert. "Ohne Stornierung eines bereits fertiggestellten Großauftrages hätte das Vorsteuerergebnis im Jahr 2000 noch höher gelegen", sagte Vorstandschef Andreas Eckert. Im laufenden Jahr werde der Umsatz auf etwa 30 Millionen Euro steigen. In den Folgejahren bis 2003 gehe er von einem jährlichen Plus von etwa 30 Prozent aus. Das Unternehmen beschäftigt 204 Mitarbeiter, davon etwa 150 in Berlin. Mehr als 80 Prozent des Umsatzes entfällt auf die USA.

0 Kommentare

Neuester Kommentar