Ehemaliger Leiter des IfW : Ökonom Horst Siebert gestorben

Der Wirtschaftsforscher und langjährige Leiter des Instituts für Weltwirtschaft (IfW) Horst Siebert, ist tot. Er war einer der prägenden Experten der neunziger Jahre.

Siebert war Leiter des IfW in Kiel von 1989 bis 2003 und Mitglied im Sachverständigenrat der Bundesregierung sowie vieler anderer Gremien. Durch zahlreiche Bücher, Interviews und Veröffentlichungen wurde er auch über die wissenschaftlichen Fachkreise hinaus einer breiteren Öffentlichkeit bekannt. Für seine Arbeit erhielt Siebert eine Reihe von Preisen und Auszeichnungen.

Siebert begann seine wissenschaftliche Karriere mit Studien an der Universität Köln, der Wesleyan University in Connecticut und der Universität Münster, an der er auch promovierte. Nach seiner Habilitation folgte er von 1969 bis 1984 einem Ruf auf den Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre und Außenwirtschaft an der Universität Mannheim. Danach zog es ihn auf den Lehrstuhl für internationale Wirtschaftsbeziehungen der Universität Konstanz, ehe er die Leitung des IfW und den Lehrstuhl für Theoretische Volkswirtschaftslehre in Kiel übernahm.

Er starb nach kurzer schwerer Krankheit in der Schweiz. (sp/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben