Wirtschaft : Ein Drittel der Bürger würde Steuersünder verraten

BERLIN (Tsp).30 Prozent der Bundesbürger sind unter bestimmten Umständen bereit, Steuersünder an die Finanzbehörde zu melden.Dies ergab eine aktuelle Umfrage des Forschungsinstituts Forsa im Auftrag des Wirtschaftsmagazins "DM".18 Prozent machen eine Meldung beim Finanzamt von der Person abhängig, ein Prozent von der Belohnung und elf Prozent würden dies ohne Einschränkung tun.Dabei steigt die grundsätzliche Bereitschaft zu einer Anzeige, je jünger die Befragten sind.Mit 48 Prozent sagt fast jeder zweite aus der Altersgruppe der unter 30jährigen, er könne sich vorstellen, Steuersünder zu verraten.21 Prozent der jungen Leute würde dies auf jeden Fall tun.Große Unterschiede in der Meldebereitschaft ergeben sich je nach Berufsstand der Befragten.Während 35 Prozent der Arbeiter Steuersünder anzeigen würden, sind dies in der Gruppe der Selbständigen nur 20 Prozent.Einig ist sich die große Mehrheit von 68 Prozent, daß die Anzeige von Steuerhinterziehern finanziell nicht belohnt werden soll.Dabei wird die Belohnung von Anhängern der Grünen unter den Befragten mit 81 Prozent am stärksten abgelehnt, noch vor den Anhängern von CDU (70 Prozent) und SPD (60 Prozent).

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar