Wirtschaft : Ein Leitzins braucht das richtige Umfeld, um zu wirken

-

Die Notenbank übt über die Veränderung der Zinsen – also den Preis für die Überlassung von Geld und Kapital – einen zentralen Einfluss auf den Kapitalmarkt und den Wirtschaftsprozess aus. Hebt sie zum Beispiel den Leitzins an (restriktive Geldpolitik) und wird diese Zinserhöhung von den Geschäftsbanken an die Kunden weitergegeben, so wächst in der Volkswirtschaft insgesamt die Bereitschaft zu sparen . Für Unternehmen und Verbraucher wird es attraktiver, Geld zur Bank zu bringen oder fest verzinst anzulegen, statt es zu investieren oder für Konsumzwecke auszugeben. Höhere Zinsen verringern zugleich die Geldmenge , also die Summe aller Geldmünzen und scheine sowie der Mittel auf den Konten bei Banken und Sparkassen. Dies wiederum dämpft – neben anderen Einflussfaktoren (zum Beispiel moderate Löhne, steigende Wechselkurse, niedrige Importpreise) – die Inflation, also den Anstieg des allgemeinen Preisniveaus. Denn: Steigt die Geldmenge im Durchschnitt schneller als das reale Wirtschaftswachstum, kann dies zu einem Anstieg aller Preise führen.

REALZINS

Entscheidend für Investoren und Sparer ist nicht der Nominalzins – also der Leitzins und die Zinsen, die sich auf dem Kapitalmarkt je nach Dauer der Leihfristen ergeben. Relevant ist der Realzins, das, was man tatsächlich zahlt oder erhält, wenn man die Preissteigerung abzieht. Um den Realzins dauerhaft stabil zu halten, muss die Notenbank für stabile Preise sorgen – soweit es in ihrer Macht steht. Für die EZB gilt eine Inflationsrate von bis zu zwei Prozent noch als „stabil“. Momentan liegt sie höher – vor allem aber, weil das teure Öl die Energiekosten nach oben getrieben hat.

GLAUBWÜRDIGKEIT

Der Einfluss der Notenbank auf den Realzins ist allerdings begrenzt, weil der Kapitalmarkt offen ist und Geldströme nicht nur durch den Zins beeinflusst werden. Internationale Investoren achten genauso auf die Höhe

des Staatsdefizits , die Rentabilität der Unternehmen oder

das Wirtschaftswachstum. Eine Zinserhöhung entfaltet deshalb nur dann ihre Wirkung, wenn die Geld- und Wirtschaftspolitik eines Landes oder einer Region glaubwürdig sind. Entsprechend nachvollziehbar muss auch die Notenbank ihre Politik erklären und ankündigen. mot

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben