EINE ALTERNATIVE : Tageseltern werden

Wer sich mit der Betreuung von Kindern selbstständig machen möchte, für den eignet sich eine Weiterbildung zur Tagesmutter oder zum Tagesvater. Die Jugendämter schreiben die Teilnahme an einem Einführungskurs vor, damit die Tagesfamilie mit staatlichen Zuwendungen rechnen kann und gegebenenfalls in einer entsprechenden Börse gelistet wird.

Gelehrt wird pädagogisches Handwerkszeug, Wissenswertes zu Ernährung und Erste Hilfe.

Tageseltern sind berechtigt, bis zu drei Kinder bis zum Alter von drei Jahren zu betreuen. Wenn sie sich entsprechend weiterbilden können sie auch bis zu fünf Kinder in ihre Obhut nehmen. In sogenannten „Tagesgroßpflegeeinrichtungen“ werden vier bis acht Kinder von mehreren Tagesmüttern oder -vätern betreut, von denen mindestens eine in der Regel eine pädagogische Ausbildung braucht. Dafür können die Kinder auch bis zur Schule betreut werden.

Die Kosten entsprechen denen für die Betreuung im Kindergarten. juj

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben