Wirtschaft : Eine Frage zum Euro: Wann werden weitere Staaten den Euro einführen?

opp

Wann weitere Länder der Europäischen Währungsunion beitreten, steht noch nicht fest. Von den derzeit 15 Mitgliedstaaten der Europäischen Union haben Großbritannien, Schweden und Dänemark den Euro bisher nicht eingeführt. Aus unterschiedlichen Gründen: Schweden erfüllte die für den Zugang zur Eurozone notwendigen Konvergenzkriterien nicht, hatte vorher aber bereits erklärt, den Euro nicht zum 1. Januar 1999 einführen zu wollen. Nach dem Willen von Ministerpräsident Persson soll das 2005 nachgeholt werden. Verbindlich ist dieser Plan allerdings nicht.

Zum Thema Online Spezial: Euro - Das neue Geld ist da!
Großbritannien und Dänemark hätten der neuen Währung beitreten können, wollten aber nicht. Die dänische Bevölkerung lehnte die Einführung des Euro in einer Abstimmung im Herbst 2000 mit knapper Mehrheit ab. Mittlerweile hat sich die Stimmung etwas zu Gunsten des Euro gewandelt. Eine erneute Volksabstimmung im kommenden Jahr wird derzeit diskutiert. Wann Großbritannien nachziehen wird, ist unklar. Nach ihrer für 2004 vorgesehen Aufnahme in die Europäische Union wollen auch eine Reihe osteuropäischer Staaten den Euro einführen. Bedingung ist allerdings, dass sie die Konvergenzkriterien (unter anderem ein stabiler Staatshaushalt und eine niedrige Inflationsrate) erfüllen. Einige Länder wie Ungarn, Estland und Dänemark haben den Kurs ihrer Währungen bereits heute eng an den Euro gekoppelt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben