Wirtschaft : Energiefirma Techem findet weißen Ritter

-

Frankfurt am Main - Um den Energiedienstleister Techem ist ein milliardenschwerer Bieterkampf entbrannt. Nach der australischen Macquarie-Bank will nun auch der Finanzinvestor BC Partners das Unternehmen kaufen – und zwar für 1,3 Milliarden Euro. Die Australier hatten zuvor 1,1 Milliarden Euro geboten, wurden vom Techem-Vorstand jedoch zurückgewiesen. Anders nun bei BC Partners: Das Unternehmen, das früher schon einmal an Techem beteiligt war, ist als weißer Ritter willkommen. „Dieses Angebot stellt eine sehr gute Alternative für unsere Aktionäre, Mitarbeiter und Kunden dar“, sagte Techem-Vorstandschef Horst Enzelmüller.

Techem ist auf das Ablesen von Heiz- und Stromkosten spezialisiert. In Berlin liest das Unternehmen zum Beispiel den Fernwärmeverbrauch von Vattenfall- Kunden ab. Anleger spekulieren nun auf eine neuerliche Gegenofferte: Die Techem-Aktie kletterte am Mittwoch bis auf 55 Euro – drei Euro über das Gebot von BC Partners. Ob Macquarie tatsächlich nachlegt, gab die Bank nicht bekannt. awm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben