Wirtschaft : Energiepolitik: KWK-Quote wird im April entschieden

Die Bundesregierung wird ihre Entscheidung über die Art der Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung erst nach dem 1. April fällen. Das teilte Regierungssprecher Uwe-Karsten Heye am Mittwoch nach einem Treffen von Bundeskanzler Gerhard Schröder mit den Ministern für Umwelt und Wirtschaft, Jürgen Trittin und Werner Müller, mit. Man werde den Vorschlag der Energieversorger in Form eines unterschriftsreifen Vertrags abwarten, sagte Heye. Erst danach werde das Kabinett entscheiden, ob diese Selbstverpflichtung akzeptiert oder wie geplant den Stromversorgern eine Pflichtquote für Energie aus Kraft-Wärme-Kopplung vorgeschrieben werden solle. Während die Bundestagsfraktionen von SPD und Grünen sowie das Umweltministerium eine Pflichtquote favorisieren, lehnen die deutschen Strom-Unternehmen und das Wirtschaftsministerium eine solche Lösung ab.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben