Energiepreise : Strom und Gas werden bundesweit teurer

64 Gas- und elf Stromversorger wollen zum September oder Oktober ihre Preise anheben. Gas werde um bis zu 19,2 Prozent teurer, Strom um bis zu 11,1 Prozent. Das ergab eine deutschlandweite Analyse der Energiepreisveränderungen der Grundversorger, die das Internet-Vergleichsportal Check24.de durchgeführt hat. Insgesamt seien die Strompreise zwischen Januar 2000 und August 2010 für einen durchschnittlichen Vier-Personen-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 5000 Kilowattstunden in Deutschland um 56 Prozent gestiegen.

Bei den Gasversorgern hätten die Preissteigerungen in der Spitze bei über 19 Prozent, im Mittel bei 8,7 Prozent gelegen, teilten die Marktbeobachter mit.

Für einen durchschnittlichen Vier-Personen-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 20 000 Kilowattstunden Gas bedeutet dies eine Mehrbelastung von bis 238 Euro im Jahr.

Der Berliner Grundversorger Gasag hatte vor zwei Wochen angekündigt, seine Preise zum Oktober um 13 Prozent zu erhöhen. Ein Vier-Personen-Haushalt muss sich bei der Gasag also auf Mehrkosten von rund 168 Euro einstellen.

Doch es geht auch anders: Check24.de registrierte ebenfalls, dass 37 Grundversorger planen, ihre Gaspreise im Schnitt um 5,7 Prozent zu senken. kph

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben