Wirtschaft : Equipment für den Papst

Berliner Neugründung im Markt der Veranstaltungstechnik

BERLIN (kö).Von Flüstertüten für demonstrierende Studenten, über schwebende Autos auf Messen, bishin zu Ton-, und Lichtanlagen für alle Arten von Konzerten: Das sich heute neugründende Berliner Unternehmen Bingel, Fery Weinert AG verleiht Veranstaltungstechnik für einen breiten Kundenkreis aus Politik, Kultur und Wirtschaft."Die herkömmlichen Marketingkanäle sind verstopft, da wächst die Bedeutung von Sonderwerbungsveranstaltungen", erklärt Diplomkaufmann Michael Fery, einer der drei Vorstandsmitglieder der AG.Rund 4000 Veranstaltungen werden jährlich von dem Unternehmen beliefert.Es beschäftigt 20 festangestellte Techniker und 70 freie Mitarbeiter.Als Umsatzziel gibt Fery acht Mill.DM bis zum Jahre 2000 an."Berlin ist ein Wachstumsmarkt.Insbesondere im Bereich der politischen Veranstaltungen und den Firmenevents gibt es einen starken Nachfragezuwachs.Wir liefern die Technik und das Know-how für Veranstaltungen des Papstes, genauso wie eine Stereoanlage für Herr Maier, der eine Party zu Hause veranstaltet," erklärt Fery.Die neue AG wird nach eigenen Angaben zu den fünf größten der deutschen Branche gehören.Den Gesamtumsatz schätzt das Unternehmen auf weit über eine Mrd.DM.In Kooperation mit Siemens wird die AG die Möglichkeit zu Ausbildung zum Veranstaltungstechniker bieten.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben