Wirtschaft : Europäische Zentralbank belässt Leitzins wie erwartet

Zwei Tage nach der Erhöhung des Leitzinses in den USA hat der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) den Leitzins für Euroland unverändert gelassen. Dies war schon vor der ersten Sitzung des EZB-Rats nach der Sommerpause am Donnerstag erwartet worden. Die obersten europäischen Währungshüter beschlossen am Donnerstag, die Leitzinsen für den Euroraum wie erwartet unverändert zu lassen. Die EZB hatte am 8. April dieses Jahres den entscheidenden Leitzins, den Repo-Satz, von 3,0 Prozent auf 2,5 Prozent reduziert. Finanzexperten verschiedener Banken rechnen bis zur Jahrtausendwende nicht mehr mit einem Zinsschritt der europäischen Währungshüter. Die Inflationsrate in den elf Mitgliedstaaten der Europäischen Währungsunion gilt als moderat, der Aufschwung als nicht überhitzt. Die US-Notenbank hatte am Dienstag die Zinsen leicht erhöht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar