Wirtschaft : Eva-Lotta Sjöstedt

Foto: picture alliance / dpa
Foto: picture alliance / dpa

Eva wer? In Deutschland war die Schwedin 2013 kaum jemandem ein Begriff. 2014 wird das anders sein. Seit dem 10. Dezember ist bekannt, dass die 47-jährige Ikea-Managerin das neue Gesicht an der Spitze von Karstadt wird. Was weder der Brite Andrew Jennings noch eine Reihe anderer Männer zu tun vermochten, soll sie schaffen: Das Warenhaus modernisieren und rentabel machen. Für die Möbelhauskette hat Sjöstedt einige Herausforderungen gemeistert. Sie brachte Ikea in Japan groß raus, nachdem andere gescheitert waren. 2012 übernahm sie die Verantwortung für die Verknüpfung des Onlinevertriebs mit dem Filialgeschäft. Zuletzt unterstanden ihr 300 Möbelhäuser. Am 24. Februar soll Sjöstedt ihr neues Amt in Essen antreten. In einer ersten Stellungnahme kündigte sie an, die Mitarbeiter stärker einbeziehen zu wollen. Karstadt brauche „das Maximum an Leistungsfähigkeit“ jedes Einzelnen. Vom komplizierten deutschen Markt versteht Sjöstedt wenig, Deutsch spricht sie nicht. Aber ein Gespür für Trends soll sie mitbringen: Ihre Karriere begann sie als Modedesignerin und Fashioneinkäuferin. mch

0 Kommentare

Neuester Kommentar