Wirtschaft : Fachkräfteangebot im Gesundheitswesen knapp

Im deutschen Gesundheitswesen wird das Angebot an Fachkräften künftig knapp. Nach Modellrechnungen des Münchner ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung wird es spätestens im Jahr 2015 bei weitem nicht mehr genug qualifizierte Fachkräfte in diesem Bereich geben. Sofern die Berufsentscheidungen junger Menschen sich nicht änderten, seien Engpässe auch in anderen Sozialberufen, in der Hauswirtschaft und bei künstlerischen und publizistischen Berufen absehbar. Insgesamt wird das Arbeitskräftepotenzial in Westdeutschland laut ifo-Institut wegen der Verschiebung der Altersstruktur bis 2015 um rund 1,8 Prozent abnehmen. Angesichts der demographischen Entwicklung ist aus Sicht der Wirtschaftsforscher ein konsequentes Ausschöpfen des Arbeitskräftepotenzials in Deutschland notwendig. Dies bedeute vor allem eine Erhöhung der Erwerbstätigkeit von Frauen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben