Wirtschaft : Fälscher bevorzugen Hard- und Software

BONN/MÜNCHEN (AP).Computer-Soft- und Hardware machen wertmäßig rund 57 Prozent der gefälschten Markenprodukte aus, die der Zoll im vergangenen Jahr beschlagnahmt hat.Es folgen Textilien mit einem Anteil von 20 Prozent.Wie die parlamentarische Staatssekretärin im Bundesfinanzministerium, Barbara Hendricks, berichtete, stellten die deutschen Zollämter im Jahr 1998 über 2000 Warensendungen mit gefälschten Produkten im Wert von 28 Mill.DM sicher.Die Schäden, die der deutschen Wirtschaft durch Marken- und Produktpiraterie entstünden, nähmen seit Jahren zu, sagte Hendricks.Sie seien inzwischen zu einem ernsthaften Problem geworden.Seit 1995 stieg die Zahl der Beschlagnahmeanträge nach Angaben von Hendricks von 15 auf 213, die der beschlagnahmten Sendungen von 506 auf über 2000 und der Warenwert von 270 000 DM auf rund 28 Mill.DM.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben