Finanzchef : BMW-Manager wechselt zur Deutschen Bank

Führungswechsel bei der Deutschen Bank: Der ehemalige Finanzvorstand von BMW, Stefan Krause, wird neuer Finanzchef des Dax-Unternehmens. Zwei der derzeitigen Mitglieder - Ulrich Hartmann und Jürgen Weber - wollen sich im Mai nicht mehr zur Wahl stellen.

Stefan Krause
Stefan Krause wird Finanzchef der Deutschen Bank. -Foto: dpa

Frankfurt/MainDer Aufsichtsrat der Bank bestellte den 45- jährigen Stefan Krause ab 1. April zum Vorstandsmitglied. Die Deutsche Bank hatte in der vergangenen Woche bereits bekanntgegeben, dass der ehemalige BMW-Manager Krause am 1. Oktober das Finanzressort übernehmen soll. Der derzeitige Finanzchef Anthony di Iorio (64) geht dann in den Ruhestand. Krause war seit Mai 2002 im Vorstand von BMW und dort bis September 2007 Finanzchef. Seither war er im Vorstand des Autobauers zuständig für Vertrieb und Marketing.

Für die bei der Hauptversammlung am 29. Mai anstehende Wahl zum Aufsichtsrat kündigten Ulrich Hartmann (Eon-Aufsichtsratschef) und Jürgen Weber (Lufthansa-Aufsichtsratschef) an, nicht mehr für das Kontrollgremium der Deutschen Bank zu kandidieren. Als neue Mitglieder werden vorgeschlagen: Suzanne Labarge (ehemals Royal Bank of Canada) und Werner Wenning (Vorstandschef Bayer). Zur Wiederwahl stellen wollen sich unter anderem der amtierende Vorsitzende des Deutsche-Bank-Aufsichtsrates, Clemens Börsig, sowie Henning Kagermann (SAP-Chef) und Heinrich von Pierer (Ex-Siemens-Chef).

Der Aufsichtsrat unterstützte zudem den Vorschlag des Vorstandes, für das Geschäftsjahr 2007 eine Dividende von 4,50 Euro je Aktie auszuschütten. Deutschlands größte Bank hatte 2007 ihren Jahresüberschuss trotz Milliardeneinbußen infolge der Finanzmarktkrise um sieben Prozent auf den Rekordwert von 6,5 Milliarden Euro gesteigert. (sba/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben