Finanzen : Adidas hebt ab

-

Berlin Positive Vorgaben aus den USA sowie der gesunkene Ölpreis haben den meisten deutschen Aktien am Montag Auftrieb gegeben. Der Dax gewann im ruhigen Handelsverlauf 0,9 Prozent auf 4224,02 Zähler. Der M-Dax der mittelgroßen Werte kletterte um 1,1 Prozent auf 5550,86 Zähler und der Tec-Dax stieg um 0,7 Prozent auf 502,50 Punkte.

Wegen eines Bankenfeiertags in Großbritannien fehlten wichtige Marktteilnehmer, sagte der Händler einer ausländischen Bank in Frankfurt. Auch andere Investoren hielten sich deshalb zurück. Der Ölpreis sank auch zu Wochenbeginn weiter. Mit deutlichem Abstand führten die Aktien von Adidas-Salomon den Kurszettel an. Sie schossen um 7,7 Prozent an die Dax-Spitze. Infineon-Aktien stiegen um 2,3 Prozent.

Die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere stieg am Rentenmarkt auf 3,18 (Freitag: 3,17) Prozent. Der Rex legte um 0,01 Prozent auf 121,90 Punkte zu. Der Bund Future stieg leicht um 0,06 Prozent auf 120,76 Punkte. Der Kurs des Euro verteuerte sich leicht. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2863 (Freitag: 1,2957) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7774 (0,7718) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben