ANLEGER Frage : an Klaus Martini Leiter der globalen Anlagestrategie für Privatkunden der Deutschen Bank

Im Frühling locken Dividenden

an Klaus Martini

Die börsennotierten Unternehmen zahlen für 2007 Dividenden in Rekordhöhe aus. Lohnt sich die Investition in Aktien mit hoher Dividendenrendite?

Seit einigen Jahren ist ein Trend zu einer aktionärsfreundlichen Dividendenpolitik festzustellen. Nach Restrukturierung und Effizienzverbesserung haben sich die finanziellen Spielräume verbessert, die auch für jährliche Dividendenerhöhungen genutzt werden. Seit 2004 ist die durchschnittliche Dividende der im Dax gelisteten Unternehmen jährlich zweistellig gestiegen. Zugleich ist zu beobachten, dass seit März 2000, als die Euphorie für solche Unternehmen endete, deren Geschäftsmodell überdurchschnittliches Wachstum verhieß, Dividendenindizes sich besser entwickelt haben als die entsprechenden Leitindizes. Damit erzielten Freunde der Dividendenstrategie doppelte Zusatzerträge: aus den zu erwartenden höheren Dividenden sowie aus einem Kursplus von Dividendenindizes, das die Kursgewinne der Leitindizes übertraf.

In diesem Zusammenhang fiel in der Vergangenheit jedoch folgendes saisonales Muster auf: In bestimmten Monaten bringen Dividendenstrategien eine üppige Zusatzrendite, während in anderen Monaten die hohen Dividendenrenditen Anleger nicht so sehr locken. So ergeben sich hauptsächlich in der ersten Jahreshälfte mehr Chancen, mit dividendenstarken Aktien nicht nur von höheren Ausschüttungen, sondern auch von einer relativ besseren Kursentwicklung zu profitieren. Wenn Anleger dieser historischen Betrachtung folgen wollen, dann sollten sie in den ersten drei Monaten und vor allem im Mai auf dividendenstarke Wertpapiere setzen. In der zweiten Jahreshälfte dagegen, insbesondere in den letzten drei Monaten, sollte man den Dividendenaspekt jedoch zurückstellen. Denn die meisten Unternehmen zahlen ihre Dividenden im Mai und Juni aus.

Zu beachten ist, dass wegen der Kurseinbrüche im Finanzsektor die Aktien von Banken und Versicherungen derzeit sehr hohe Dividendenrenditen aufweisen und deshalb bei einer quantitativen Auswahl überproportional vertreten wären. Insofern sollten Anleger bei der Zusammenstellung eines dividendenstarken Portfolios auf eine ausgewogene Mischung von Sektoren und Branchen achten.

– Haben Sie auch eine Frage?

Dann schreiben Sie uns:

E-Mail:

Redaktion.Geld@tagesspiegel.de

Postanschrift: Verlag Der Tagesspiegel,

Redaktion Geld, 10876 Berlin

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben