Finanzen : BASF stützt den Dax

-

Berlin Die deutschen Aktien haben am Dienstag nur zeitweise einen kleinen Teil ihrer Vortagesverluste aufgeholt. Am Ende schloss der Deutsche Aktienindex (Dax) jedoch mit 4204,61 Punkten fast unverändert. Ein unerwartet schwacher Konjunkturindex des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) enttäuschte einige Anleger und bremste schon am Vormittag den Dax.

Unterstützung bekam er vom Index-Schwergewicht BASF. Mit einem Plus von zwei Prozent auf 52,09 Euro setzten sich die BASF- Aktien an die Spitze der Dax-Gewinner. Sie profitierten vor allem von der Ankündigung, ein Aktienrückkaufprogramm fortzusetzen. Gewinnmitnahmen und Unsicherheit vor der Veröffentlichung des Quartalsberichts vom US-Partner Wyeth am Mittwoch drückten die Aktien von Altana um 2,8 Prozent auf 51,30 Euro.

Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,27 (Vortag: 3,24) Prozent. Der Rex sank um 0,15 Prozent auf 121,39 Punkte. Der Bund Future fiel um 0,05 Prozent auf 120,00 Zähler. Der Euro stieg leicht: Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,2996 (Montag: 1,2967) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7695 (0,7712) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben