Börse : Der Ölpreis drückt die Kurse

Berlin - Der hohe Ölpreis lastet schwer auf dem deutschen Aktienmarkt. Als der Preis für ein Fass US-Leichtöl (159 Liter) am Mittag die Marke von 130 Dollar durchbrach, reagierten die Investoren am Aktienmarkt geschockt. Der Leitindex Dax büßte die Gewinne aus dem Vormittagshandel ein und sank bis Börsenschluss auf 7040 Punkte (minus 1,1 Prozent). Der M-Dax mittelgroßer Werte verlor 0,5 Prozent auf 9699 Punkte.

Der Technologieindex Tec-Dax profitierte dagegen vom hohen Ölpreis und stieg um 0,2 Prozent auf 866 Punkte. Vor allem Unternehmen aus der Solarbranche wie Q-Cells, Solon oder Ersol legten kräftig zu. Im Dax gehörten insbesondere die Autowerte zu den Verlierern, allen voran BMW mit einem Minus von 4,3 Prozent. Aber auch Lufthansa-Titel büßten 3,1 Prozent ein.

Am deutschen Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite auf 4,32 (Vortag: 4,25) Prozent. Der Rentenindex Rex sank um 0,56 Prozent auf 116,29 Punkte nach. Der Bund Future fiel um 0,41 Prozent auf 113,08 Punkte. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,5753 (Dienstag: 1,5639) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,6348 (0,6394) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben