Börse : Ruhe zwischen den Feiertagen

Berlin - Am einzigen vollen Handelstag zwischen Weihnachten und Neujahr gab es für Aktienhändler am Donnerstag nur wenig zu tun. „Ich lege eher die Füße hoch“, sagte ein Börsianer mit Blick auf geringe Handelsumsätze und nur wenige Nachrichten von der Unternehmensseite. Allerdings zeichnet sich für Anleger ein versöhnlicher Abschluss des Jahres ab, in dem die Märkte von der US-Hypothekenkrise durchgeschüttelt worden waren. Zum Handelsschluss lag der Dax 0,5 Prozent im Plus bei 8038 Punkten. In das Jahr gestartet war der Dax mit rund 6500 Zählern. Stärkster Wert im Dax war die Tui-Aktie, die 2,4 Prozent zulegte, am schwächsten notierte VW mit einem Minus von zwei Prozent. Im Technologieindex Tec-Dax brach Adva Optical Networking um 17,7 Prozent ein. Der Glasfaser-Spezialist hatte seine Geschäftsprognose für das vierte Quartal des laufenden Jahres deutlich gesenkt.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite auf 4,32 (Vortag: 4,26) Prozent. Der Rentenindex sank um 0,30 Prozent auf 115,09 Punkte. Der Bund Future fiel um 0,19 Prozent auf 112,79 Punkte. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,4516 (1,4398) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,6889 (0,6945) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben