Börse : Schnäppchenjäger

Berlin – Nach den kräftigen Verlusten zum Wochenbeginn setzten am Dienstag Rückkäufe ein und trieben den Deutschen Aktienindex (Dax) wieder nach oben. Die Börsianer blieben aber skeptisch, ob sich die Aufwärtsentwicklung auch in den kommenden Tagen fortsetzen wird. Sie sprachen lediglich von einer Bärenmarkt-Rallye. Im Blickfeld der Investoren blieben vor allem die Risikofaktoren, denn der Euro-Kurs notiert auf einem Höchststand, der Preis von Rohöl knapp darunter. Das könnte die hiesige Wirtschaft zukünftig weiter belasten.

Immerhin kletterte der Dax bis gegen 17 Uhr um gut 1,3 Prozent auf seinen Tageshöchststand von 7619 Punkten. Auch der Tec-Dax verbesserte sich leicht und stieg um 0,5 Prozent auf 906 Zähler.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 4,03 (Vortag: 4,09) Prozent. Der Rentenindex Rex kletterte um 0,44 Prozent auf 116,97 Punkte. Der Bund Future verlor 0,11 Prozent auf 114,98 Punkte.

Der Kurs des Euro hat am Dienstag einen neuen Höchststand erreicht. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,4785 (Montag: 1,4654) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,6763 (0,6824) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar