Finanzen : Börsen auf Talfahrt

-

Berlin - Inflations- und Zinssorgen haben an den europäischen Börsen für einen schon lang nicht mehr gesehenen Kursrutsch gesorgt. Bei einigen heiß gelaufenen Branchen kam sogar beinahe Panikstimmung auf. Nach derben Kursverlusten Ende vergangener Woche setzten viele Aktien am Montag ihren Abwärtskurs fort. Marktbeobachter verwiesen auf die Angst vor steigenden Zinsen sowie Inflationssorgen, die auch die Märkte in den USA ins Minus trieben. Hinzu kamen die abrutschenden Rohstoffpreise und ein starker Dollar, was die Kurse von Aktien mit Rohstoffinteressen beziehungsweise von exportorientierten Firmen drückte.

Der Dax fiel zeitweise unter 5800 Punkte, konnte die Verluste jedoch wieder etwas eingrenzen. Um 17 Uhr stand er mit 0,6 Prozent im Minus bei 5883,31 Punkten.

Der deutsche Rentenmarkt notierte fester. Die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere sank auf 3,94 (Freitag: 3,99) Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,33 Prozent auf 116,92 Punkte. Der Bund-Future legte um 0,24 Prozent auf 114,95 Punkte zu. Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,2826 (Freitag: 1,2914) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7797 (0,7744) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben