Finanzen : Commerzbank im Mittelpunkt

-

Berlin - Der Dax pendelte am Dienstag zwischen Gewinnen und Verlusten. Erst zum Handelsschluss setzten sich die Optimisten durch: Positive US-Konjunkturdaten (Geschäftsklima, Einzelhandelsumsätze) ließen den Index um 0,4 Prozent auf 5110,61 Punkte steigen. Auf der Unternehmensseite war das Hauptthema am Markt das Übernahmevorhaben der Commerzbank, die den Immobilienfinanzierer Eurohypo vollständig übernehmen will. Mit Blick auf die womöglich schwierige Finanzierung des Deals gab die Commerzbank-Aktie zunächst nach, gewann am Ende aber 1,8 Prozent. Der M-Dax der mittelgroßen Werte gab bis zum Handelsschluss um 0,3 Prozent auf 6998,17 Zähler nach. Der Tec-Dax verlor 0,4 Prozent auf 579,82 Punkte. Nachdem der Pharmahersteller Altana den Zulassungsantrag für sein neues Atemwegmedikament Daxas zurückgezogen hatte, stürzte die Aktie um mehr als sechs Prozent ab.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite auf 3,39 (Vortag: 3,35) Prozent. Der Rex sank um 0,13 Prozent auf 119,91 Punkte. Der Bund Future stieg um 0,03 Prozent auf 119,15 Zähler. Der Kurs des Euro fiel. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,1667 (Montag: 1,1713) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,8571 (0,8538) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar