Finanzen : Dax klettert auf Jahreshoch

-

Berlin Der Höhenflug des Euro am Devisenmarkt hat die Kurse an den deutschen Börsen am Mittwoch vorübergehend belastet. Unter Druck gerieten vor allem die Exportwerte, denn ein starker Euro verteuert die Ausfuhren der hiesigen Industrie in den Dollarraum. Doch Unterstützung kam aus den USA. Nach überraschend guten Zahlen des Computerkonzerns Hewlett-Packard und der Fusionsankündgung der beiden Handelskonzerne Kmart und Sears legten die Kurse an der Wall Street zu. Auch der Deutsche Aktienindex (Dax) erhielt dadurch einen Schub und kletterte auf ein Jahreshoch. Er schloss mit 4183,41 Punkten (plus 1,6 Prozent). Der Technologieindex Tec-Dax stieg um 0,5 Prozent auf 512,38 Zähler.

Unter der starken europäischen Währung litten vor allem die Auto-Aktien. Besonders betroffen: BMW mit einem Minus von 0,4 Prozent. Stark unter Druck geriet auch das Papier der Post, das sich um 1,6 Prozent verbilligte.

Am Rentenmarkt wurde die Umlaufrendite zum Vortag unverändert bei 3,47 Prozent ermittelt. Der Rex-Rentenindex legte 0,09 Prozent auf 120,11 Punkte zu. Der Euro erreichte zwischenzeitlich mit 1,3046 US-Dollar ein Allzeithoch markiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3026 (Dienstag: 1,2971) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7677 (0,7710) Euro. Der Goldpreis kletterte in der Folge auf den höchsten Stand seit 16 Jahren – 445,10 Dollar. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben