Finanzen : Der Ölpreis sinkt, der Dax legt zu

-

Berlin Die Indizes an der Frankfurter Börse haben am Dienstag vom fallenden Ölpreis profitiert und deutlich zugelegt. Der Dax rückte bis zum Börsenschluss um 1,3 Prozent auf 3964,13 Punkte vor – fast alle 30 Werte verzeichneten Gewinne. Der M-Dax stieg um 0,6 Prozent auf 5057,63 Zähler, der Tec-Dax gewann 1,8 Prozent auf 503,58 Punkte.

Neben dem fallenden Ölpreis hätten auch gute Zahlen aus den USA für Belebung im Dax gesorgt, sagten Experten. Das Marktumfeld habe sich wieder aufgehellt. Ein klarer Branchentrend ließ sich am Markt jedoch nicht ausmachen. Im Dax stiegen Metro-Aktien um 3,4 Prozent, SAP-Titel legten vor ihren am Donnerstag erwarteten Zahlen um 3,2 Prozent zu.

Luftfahrt- und Touristikwerte erholten sich ebenfalls deutlich. Börsianer verwiesen auf den Ölpreis, dessen Rekordjagd die Branchen zuvor unter Druck gebracht hatte. Lufthansa zogen um 1,9 Prozent an, Tui gewannen 2,2 Prozent. Autowerte bauten ihre Kursgewinne nach guten Zahlen und einem angehobenen Ausblick von Ford aus.

Der Rentenmarkt tendierte kaum verändert. Die Umlaufrendite verharrte bei 3,61 Prozent. Der Rentenindex Rex verlor 0,02 Prozent auf 119,40 Punkte. Der Bund Future verlor am Nachmittag 0,24 Prozent auf 116,37 Punkte. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs des Euro auf 1,2509 (Montag: 1,2474) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7994 (0,8017) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar