Finanzen : Ein kleines Plus zum Schluss

-

Berlin Positive Vorgaben aus den USA haben den Deutschen Aktienindex am Freitag gestützt. Nach zwischenzeitlichen Verlusten stieg der Dax um 0,51 Prozent auf 4975,56 Punkte. Händler begründeten die Erholung unter anderem mit den positiven US-Inflationsdaten. So blieb die Kernrate ohne die besonders schwankungsanfälligen Lebensmittel- und Energiepreise unter den Erwartungen. „Dies schürt die Hoffnung, dass die US-Notenbank Fed ihre Zinserhöhungspolitik nicht beschleunigt“, hieß es.

Siemens-Aktien (plus 1,23 Prozent auf 63,19 Euro) profitierten laut Händlern von einem positiven Ausblick des US-Konzerns General Electric. An das Dax-Ende fielen Aktien der Deutschen Post (minus 1,15 Prozent auf 18,98 Euro). Der Zusammenschluss des Express- und Logistikgeschäfts der Tochter DHL in Europa läuft zäher als erwartet.

Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,13 (Vortag: 3,11) Prozent. Der Rentenindex Rex gab um 0,04 Prozent auf 121,79 Punkte nach. Der Bund Future verlor 0,06 Prozent auf 121,28 Zähler. Der Euro legte leicht zu: Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1999 (1,1980) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8334 (0,8347) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar