Finanzen : Eon und BMW fallen auf

-

Berlin Der Dax hat am Donnerstag am zweiten Tag in Folge nachgegeben. Händler nannten den hohen Ölpreis und den neuerlichen Dollarverfall als Hauptgrund. Auffallend waren die sehr deutlichen Kursreaktionen auf aktuelle Geschäftszahlen von Eon und BMW.

Der Dax sank bis zum Schluss um 0,9 Prozent auf 4337,68 Punkte. Der M-Dax sank um 0,5 Prozent auf 5705,16 Zähler. Der Tec-Dax gab zugleich um 0,9 Prozent auf 535,79 Punkte nach. Eon-Aktien verloren am Tag der Bilanzvorlage 2,8 Prozent. Der Nachsteuergewinn lag Händlern zufolge unter den Marktprognosen. Zudem sei der Ausblick des Energiekonzerns zumindest als „vorsichtig“ einzustufen und liefere keine positiven Impulse. Hingegen konnte die BMW-Aktie vorgelegte Gesamtjahreszahlen voll in Kursgewinne (plus drei Prozent) umsetzen.

Der Rentenmarkt blieb schwach, die Renditen stiegen entsprechend weiter an. Die Umlaufrendite zog um 1,74 Prozent auf 3,50 Prozent an. Der Rex sank um 0,30 Prozent auf 119,88 Punkte. Der Bund Future fiel um 0,19 Prozent auf 117,13 Punkte. Die EZB setzte den Referenzkurs des Euro auf 1,3409 (Mittwoch: 1,3346) Dollar fest – so hoch wie seit rund zwei Monaten nicht mehr. Der Dollar kostete damit 0,7458 (0,7493) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben