Finanzkrise : Bank of America kündigt massiven Stellenabbau an

Neue Hiobsbotschaften aus der Finanzbrache: Die Bank of America will in den kommenden drei Jahren bis zu 35.000 Stellen streichen.

Charlotte Mit dem Stellenabbau reagiert das Unternehmen nach eigener Aussage auf die Übernahme der US-Investmentbank Merrill Lynch und das schwache wirtschaftliche Umfeld. Das teilte das Finanzhaus am Donnerstagabend in Charlotte (US-Bundesstaat North Carolina) mit. Das genaue Ausmaß der Stellenstreichungen solle Anfang kommenden Jahres feststehen. Derzeit werde noch an entsprechenden Plänen gearbeitet. Dabei gehe man von 30.000 bis 35.000 Stellen aus, die wegfallen sollen.

Von dem Jobabbau seien sowohl Mitarbeiter der Bank of America als auch von Merrill Lynch in allen Geschäftsbereichen betroffen, hieß es weiter. Die Bank of America und Merrill Lynch haben zusammen rund 260.000 Beschäftigte. Die Investmentbank hatte sich Mitte September unter dramatischen Umständen unter das Dach der Bank of America geflüchtet. (mfa/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben