Finanzkrise : Wall Street bleibt von Leitzinssenkung unbeeindruckt

Wie erwartet hatte die US-Notenbank am Mittwoch den Leitzins auf 3 Prozent gesenkt. Die Börsenkurse erholten sich allerdings nur punktuell.

Washington/New York Die zweite kräftige Senkung des US-Leitzinses binnen weniger Tage ist an den amerikanischen Börsen verpufft. Die US-Notenbank nahm am Mittwoch den Satz für Tagesgeld wie erwartet um 0,5 Punkte auf 3 Prozent zurück. Erst am Dienstag vergangener Woche hatte sie den Leitzins überraschend um 0,75 Prozentpunkte verringert.

Der Dow-Jones-Index fiel nach einem kurzen Aufbäumen unmittelbar nach Bekanntgabe des Zinsschnittes jedoch um 0,30 Prozent auf 12 442,83 Punkte. Der marktbreitere S&P-500-Index gab sogar 0,48 Prozent auf 1355,81 Punkte nach.

Die beiden jüngsten Entscheidungen der Federal Reserve sind US-Medien zufolge die stärkste Zinssenkung in einem solch kurzen Zeitraum seit Anfang der 80er Jahre. Sie sollen nach Angaben der Notenbank "im Zeitverlauf maßvolles Wachstum fördern und die Risiken für die Wirtschaft mindern". (ut/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben