Finanzkrise : Weitere Verluste an Tokios Börse

Keine Entspannung in Sicht: Die Börse in Tokio ist angesichts der globalen Finanzkrise mit schweren Verlusten in die neue Handelswoche gestartet. Jetzt wächst die Angst, dass Asien in eine Rezession rutschen könnte.

TokioDrastischer Kurseinbruch an der Aktienbörse in Tokio: Angesichts der Folgen der Finanzkrise für Japans Exportmärkte stürzte der Nikkei für 225 führende Werte am Montag im Handelsverlauf in den Keller. Um 13:43 Uhr Ortszeit notierte das Börsenbarometer einen Verlust von 503,97 Punkten oder 4,60 Prozent beim Zwischenstand von 10.434,17 Punkten.

Der breit gefasste Topix sackte erstmals seit Dezember 2003 unter die psychologisch wichtige Marke von 1000 Punkten. Am Markt herrscht laut Analysten große Sorge über die Auswirkungen der Finanzkrise auf die Realwirtschaft in Japans wichtigen Exportmärkten. So stürze die europäische Wirtschaft sogar noch schneller in eine Rezession ab als die USA. Die allergrößte Sorge für Japan ist, dass es als nächstes Asien und vor allem China erwischt. (mfa/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar