Finanzen : Kaum Reaktion auf den Terror

-

Berlin Trotz der neuerlichen Anschlagserie in der Londoner Innenstadt hat der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag weiter zugelegt. Die von China angekündigte Yuan-Aufwertung führte den Leitindex Dax zeitweise auf 4865,72 Punkte und damit auf den höchsten Stand seit Mai 2002. Zum Handelsschluss notierte der Dax 0,95 Prozent fester bei 4829,87 Punkten. Der M-Dax stieg um 0,16 Prozent auf 6598,72 Punkte.

Spitzenreiter im Dax waren mit einem Plus von mehr als vier Prozent die Aktien der Deutschen Post, die Händlern zufolge vom Zwischenbericht des Online-Auktionshauses Ebay profitierten. Größter Verlierer waren die Papiere von SAP, die 1,38 Prozent abgaben. Viele Anleger seien enttäuscht, dass SAP die Prognose für 2005 nur bekräftigt habe, sagten Händler.

Am Rentenmarkt legte der Rentenindex Rex um 0,10 Prozent auf 122,38 Punkte zu. Der Bund Future stieg um 0,12 Prozent auf 122,19 Punkte. Die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere fiel auf 3,04 (Vortag: 3,07) Prozent.

Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2187 (Mittwoch: 1,2063) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8205 (0,8290) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben