Finanzen : Lustloser Wochenschluss

-

Berlin Das Geschäft an den deutschen Aktienmärkten verlief zum Wochenschluss schleppend. Die Umsätze blieben den ganzen Tag über gering. Was derzeit fehlt, sind eine richtige Begeisterung am Markt und mehr gute Unternehmensmeldungen, meinten Händler. Der Deutsche Aktienindex (Dax) notierte zum Börsenschluss bei 4387,80 Punkten, ein Plus von gut ein Prozent. Der Tec-Dax, der die Entwicklung der technologienahen Werte repräsentiert, zog etwas stärker an und verbesserte sich um 1,25 Prozent auf 541,82 Punkte.

Zum zweiten Mal in Folge gehörten die Papiere von Daimler-Chrysler zu den schwachen Aktien im Dax. Viele Analysten, unter anderem von Lehman Brothers, Goldman Sachs und Morgan Stanley, hatten ihre Prognosen für den Autobauer gesenkt. Erst zum Schluss setzten Rückkäufe ein und die Papiere drehten leicht ins Plus.

Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite auf 3,23 (Vortag: 3,21) Prozent. Der Rex verlor 0,05 Prozent auf 121,39 Punkte; der Bund Future fiel um 0,03 Prozent auf 120,67 Punkte. Der Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte ihn auf 1,2855 (Donnerstag: 1,2777) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7779 (0,7827) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben