Finanzen : Schwacher Wochenstart

-

Berlin - Die Investoren an den Aktienmärkten begannen die Woche ausgesprochen zögerlich. Für Zurückhaltung sorgte laut Börsianern die für diesen Dienstag anstehende Leitzinsentscheidung der US-Notenbank. Knapp vor dem Quartalsende und nur wenig unter der Marke von 6000 Punkte wollte zudem offenbar niemand neue Positionen aufbauen. Im Gegenteil: Zunächst war Gewinnsicherung angesagt, was Verkäufe nach sich zog und den Deutschen Aktienindex (Dax) nach unten drückte. Im Tagesverlauf konnte sich das Börsenbarometer zwar wieder leicht erholen, nach schwacher Eröffnung in den USA ging es dann aber wieder steil bergab. Zum Börsenschluss notierte der Dax bei 5912 Punkten, ein Minus von einem Prozent.

Viel Bewegung gab es bei Karstadt-Quelle-Aktien. Sie drehten nach Vorlage von Zahlen ins Minus und verloren zuletzt 1,8 Prozent.

Auf dem Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite auf 3,56 (Freitag: 3,60) Prozent. Der Rex stieg um 0,18 Prozent auf 118,97 Punkte. Der Bund Future lag unverändert bei 118,28 Punkte. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2025 (Freitag: 1,1969) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8316 (0,8355) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar